2012 | Sassenberg

Feldmark-Triathlon - 2. Platz

Telgte - Es ist das ewige Duell in der regionalen Triathlonszene: Dirk Knappheide gegen Martin König. Bisher war der Telgter König immer vor seinem Dauerrivalen aus Warendorf im Ziel. Jetzt ist die Serie gerissen.

Von Roland Greife

 

 

Es ist das ewige Duell in der regionalen Triathlonszene: Dirk Knappheide gegen Martin König. Bisher war der Telgter König immer vor seinem Dauerrivalen aus Warendorf im Ziel.

 

Beim 25. Feldmark-Triathlon in Sassenberg ist diese Serie gerissen. Knappheide wurde über die Volksdistanz (660 Meter Schwimmen, 23 Kilometer Radfahren und 5,3 Kilometer Laufen) Dritter in 1:07,34 Stunde. Martin König brauchte 1:09 Minute länger und landete auf Platz vier. Knappheide sicherte zusätzlich die Kreismeisterschaft, für König blieb auf dieser Ebene der Vize-Titel.

„Es war nicht mehr drin“, sagte König über sein Abschneiden in Sassenberg. Vorab hatte er sich eine Platzierung zwischen 1 und 6 ausgerechnet. Königs stärk­ste Disziplin war auch am Feldmarksee das Radfahren. „Erstmals überhaupt bin ich aber nicht die schnellste Zeit gefahren.“ Auf der Laufstrecke hat er dann einen Platz eingebüßt. „Ich war eine Minute langsamer als in den Jahren zuvor.“ Allmählich mache sich eben das Alter bemerkbar, unkte der 48-Jährige. Es war seine 15. Teilnahme in Sassenberg.


(Quellen und Bildnachweis für nachstehende Inhalte dieser Webseite: Westfälische Nachrichten - Lokalredaktion Telgte. Die Zustimmung zur Veröffentlichung auf meiner Webseite liegt mir - Martin König - vor)